Jamal Tuschick

Jamal Tuschick (* 10. Februar 1961 in Kassel ist ein deutsch-libyscher Schriftsteller, Journalist und Literaturkritiker. Seine Romane spielen überwiegend in Frankfurt am Main, Göttingen und in Kassel.

Jamal Tuschick wurde als Sohn eines Libyers und einer Deutschen in Kassel geboren. Er wuchs nach dem frühen Tod des Vaters in seiner Heimatstadt als Teil der deutschen „Mehrheitsgesellschaft“ auf

MCM Taschen Boston

MCM Taschen Boston

BUY NOW

€715.00
€60.44

. 1987 zog er nach Frankfurt am Main um und wurde nach Peter Kurzeck und Claudia Keller dritter Fabrikschreiber der Frankfurter Romanfabrik. In Frankfurt war er sowohl als Journalist wie auch als Schriftsteller tätig. Er schrieb zunächst für die tageszeitung, die Junge Welt und die Frankfurter Rundschau. 2000 gab er Morgen Land Neueste deutsche Literatur von Autoren mit Migrationshintergrund heraus. 2007 hielt er im Rahmen der Frankfurter Kulturwoche einen Vortrag über Jörg Fauser beim Hessischen Literaturforum.

Im Autorenkollektiv verfasste er 2008 mit Jutta Winkelmann und Gisela Getty Die Zwillinge oder Vom Versuch, Geld und Geist zu küssen. Diese Biographie erzählt die Lebensgeschichte der beiden Getty-Twins, die Vertreterinnen der 68er-Generation waren. Matthias Matussek schrieb über dieses Buch im Spiegel: „Ein teuflischer Cocktail aus Drogendelirien, Gangster-Irrsinn und Sex in Künstlerbetten.“ und „Die Zwillinge haben ein sexuelles Gangstertum, ein sadomasochistisches Raffinement, das auch auf den zweiten Blick noch spannend bleibt.“

Mit seiner Lebenspartnerin, der Hanauer Drehbuchautorin und Schauspielerin Cia Torun reiste er 2009 durch Deutschland und schrieb über fremdenfeindliche und fremdenfreundliche Erfahrungen und über den Sex in Hotelbetten. 2010 trennte sich das Schriftstellerpaar.

Seit 2011 leitet Jamal Tuschick das „Prosa-Schreibzimmer“ des Frankfurter Literaturhauses. 2014 war er neben Silke Scheuermann, Matthias Göritz, Alina Bronsky, Annika Scheffel und Andreas Maier Teilnehmer des „Heimspiels im Literaturland Hessen“ des Radio-Kultursenders HR 2. Schriftsteller sollten an Orten und mit Themen zu Wort kommen, die sie sich ausgesucht haben, um ungewöhnliche Begegnungen zu ermöglichen.

In der Frankfurter Romanfabrik traf er andere Autoren und Intellektuelle, wie Peter Kurzeck, Claudia Keller, Peter Zingler und Doris Lerche, mit denen er sich austauschte.

Neben Erzählungen und Romanen verfasste der Autor Essays für die TAZ, die Frankfurter Rundschau und den Freitag.

Tuschick lebte und arbeitete bis 2010 in Frankfurt. Seit 2010 lebt er wieder in seiner Geburtsstadt Kassel aber auch in Berlin.

Jamal Tuschicks schriftstellerisches Werk gliedert sich in drei Phasen. Seine frühen Prosabände wie Erster Versuch zur Jetlage boten Skizzen urbanen Lebens in der Großstadt Frankfurt. Die kurzen Texte verzichten meist auf Handlungen, stattdessen beschreiben sie feine Beobachtungen.

Um 2000, als Tuschick sich in die Literatur eingewanderter und aus Einwandererfamilien stammender Autoren einarbeitete, erreichte er erstmals eine größere Beachtung. Als Herausgeber des Bandes Morgen Land. Neueste deutsche Literatur versammelt er so verschiedene Schriftsteller wie Maxim Biller, Franz Dobler, Selim Özdogan und Feridun Zaimoglu. Er erregt die Leserschaft mit dem Untertitel dieses Bandes, mit der er die Aufforderung nach einem gleichberechtigten Platz dieser Autoren mit ihren „nicht-eingewanderten“ Kollegen fordert. Wichtigste Einflüsse aus der Gegenwartsliteratur sind für Jamal Tuschick Peter Kurzeck, Wilhelm Genazino und die Reportagen von Gabriele Goettle.

Tuschick beginnt mit einer rasch veröffentlichten Trilogie von Texten um 2000 die zweite Phase seines Literarischen Schaffens. In rascher Abfolge erscheinen: Keine große Geschichte, Kattenbeat und Bis zum Ende der B-Seite. Die Texte handeln überwiegend in Kassel, aber auch in Frankfurt sowie in Göttingen. Die Sprache ist beeinflusst von Autoren wie Jack Kerouac, William S

MCM Umhängetaschen Leder

MCM Umhängetaschen Leder

BUY NOW

€724.00
€61.44

. Burroughs, Jörg Fauser

MCM Rucksack

MCM Rucksack

BUY NOW

€724.00
€61.44

, aber auch von Georges Bataille und Jean Genet. Die Erzählungen sind in Montagetechnik verfasst, mit teilweise ruckartigen Sprüngen zwischen den Abschnitten.

Nach längerer literarischer Pause setzte Tuschick zu seiner dritten schriftstellerischen Phase an. Sein erfolgreichstes Buch, der Erzählband Aufbrechende Paare von 2008, beobachtet den Alltag einer Gruppe kleinbürgerlicher Personen im Frankfurter Alltag.